Say Cheese Samoyed - Samojedenzucht

Über uns

Previous slide
Next slide

Wir sind die Familie Czasch. Zu unserer kleinen Familie gehören: unser Australian Shepherd Senior Dexter, unsere Samojeden-Hündin Halloumi und wir, Valeria und Pia. Meine Frau und ich haben uns 2019 kennengelernt und haben unsere Familie mit unserer Hochzeit im Mai 2023 offiziell gemacht. Wir wohnen im schönen Ahnatal, einer Gemeinde bei Kassel. Feld und Wald sind direkt vor der Tür, aber wir sind auch unweit von der Stadt entfernt. Wir genießen aber alle Vorteile, die das Dorfleben mit sich bringt.

Ich, Pia, bin Tiermedizinische Fachangestellte, Tierfotografin und angehende Grundschullehrerin. Valeria ist im Nachhaltigkeitssektor eines Unternehmens tätig. 

Wir haben uns von Anfang an in die Rasse des Samojeden verliebt, daher haben wir uns direkt mit der Rasse befasst und schnell mit Züchtern weltweit Kontakt aufgenommen. Bis heute, sind dadurch tolle Freundschaften entstanden, welche uns auch auf dem Weg bis in die Zucht begleitet haben. 
Dass wir gerne in die Zucht einsteigen wollten, stand von Anfang an fest. Durch die Tätigkeit beim Tierarzt wird man immer wieder mit der Thematik kontaktiert, dadurch wissen wir, was wir gerne für die zukünftigen Besitzer und Welpen möchten und auch genau, was wir anders machen würden. 
Wir haben uns aus diversen Gründen dazu entschieden einen Welpen aus einer FCI Zucht aus dem Ausland in unsere Familie aufzunehmen. Nach langen Gesprächen und Wartelisten war es dann 2021 soweit und wir sind nach Moskau geflogen, um unsere kleine Halloumi, so früh es ging kennenzulernen. Aufgrund der Einreisebedingungen haben wir dort mit ihr noch etwas Urlaub gemacht und haben sie dann mitgenommen. 

Die Kleine entwickelte sich genau so wie wir und die Züchterin es sich erhofft haben und als alle Untersuchungen ohne Einschränkungen abgenommen wurden, wurde ihr 2022 auch die Zuchtzulassung erteilt. Danach entstand dann auch schnell unser Name „Say Cheese“. Kleiner Fun-Fact zu uns – wir essen eigentlich keinen Käse, da wir aber Halloumi nach dem Grillkäse benannt haben lag es dennoch irgendwie nahe, dass uns das Käse-Thema weiter verfolgen wird. Außerdem beschreibt dieser Name dieses glückliche Samojedenlächeln unserer Meinung nach am besten (und man kann daraus sehr coole Wurfnamen machen :P).

In unserer Freizeit sind wir gerne wandern oder auf dem Wasser, zum Beispiel beim Stand-Up-Paddle fahren. Gerade im Urlaub versuchen wir die Hunde nach Möglichkeit immer einzubringen, hier hat Halloumi ihre Liebe zum Wasser entdeckt. 

Mit Bezug auf die Zucht sind uns Weiterbildungen sehr wichtig. Neben den, im DCNH vorgeschriebenen Weiterbildungen, haben wir bereits an Tagungen von der Veterinärmedizinischen Universität Wien teilgenommen, den Hundeführerschein nach DOQ abgelegt, einen Erste-Hilfe Kurs für den Hund absolviert und nehmen regelmäßig an weiteren Fortbildungen teil.